Vorstellung von Liedern im Bereich „Popmusik und Religion“

Ihr könnt, entweder allein oder zu zweit, euch ein Lied aussuchen, das ihr vorstellen wollt. Dieses Lied muss den im Unterricht aufgestellten Kriterien entsprechen und ein religiöses Thema aufgreifen oder religiös beeinflusste Sprache oder Symbole verwenden. Dabei geht es um Lieder, die nicht in erster Linie für den Gebrauch in der Kirche oder Gemeinde gedacht sind, sondern um Lieder, die von allgemeinen Radiostationen gespielt werden, vielleicht auch in den Charts auftauchen.

Was ist in der Vorbereitung zu tun?

Wenn ihr ein Lied gefunden habt, sucht bitte im Internet nach dem Text des Liedes. Tipp: bei Google eingeben „liedname songtext“. Bei englischen Texten solltet ihr versuchen, den Text für euch so weit zu übersetzen, dass ihr ihn weitgehend verstehen könnt – manchmal findet man auch Übersetzungen im Internet.

  • Informiert euch bitte auch über den Sänger/die Gruppe. Vielleicht gibt es ja im Lebenslauf einige Hinweise darauf, warum der Sänger gerade ein solches Lied schreibt.
  • Zu manchen Liedern finden sich auch Erklärungsversuche im Internet.
  • Schickt mir per Mail euren Liedvorschlag, damit ich nach der Musik / dem Video suchen und es zu eurer Präsentation mitbringen kann.

Im letzten Schritt bereitet ihr eine kurze (mündliche) Vorstellung des Liedes vor.

Dazu gehört

  • eine kurze Vorstellung des Sängers/der Gruppe,
  • eine Erklärung des Textes
  • und die Beantwortung der Frage, warum dieses Lied etwas mit Religion zu tun hat.
  • Außerdem sollt ihr als „Experten“ auch bei möglichen weiteren Fragen Bescheid wissen.

Für den Liedvorschlag, aber auch bei Rückfragen oder Problemen schickt mir bitte eine
E-Mail an: hartmann@rudolph-brandes-gymnasium.de. Darin sollte stehen:

  • Namen der vorstellenden Schüler/innen
  • Kontaktmöglichkeit (z.B. bei doppelten Meldungen von Liedern)
    • Wenn ihr gut (d.h. täglicher Abruf) per E-Mail zu erreichen seid, reicht die Mailadresse, sonst gebt mir bitte eine Handynummer, damit ich euch bei Rückfragen eine Nachricht senden kann. Bitte keine Kontakte in die Kommentare posten, sondern mir notfalls eine Nachricht ins Lehrerzimmer-Fach legen lassen.
    • Am liebsten ist mir aber die E-Mail.
  • Sänger/Sängerin/Gruppe und der Titel des Liedes
  • Wenn möglich: Link zu einem Video des Liedes (z.B. auf Youtube, Vimeo, Vevo oder Clipfish)
  • Evtl. auch Link zum Songtext
  • Kurze Mitteilung (1-2 Sätze), warum ihr meint, dass dieses Lied (Text, Musik oder Video) religiöse Bezüge hat.

Die Mail muss mich spätestens am 10.11.2018 erreichen, die Vorstellungen der Lieder beginnen dann am Mittwoch, 15.11.2018. Ich werde euch vorher einen Zeitplan für die Vorstellung der Lieder zusenden.

Diese Info wird auch auf meiner Homepage für Schüler (http://shjh.de/harrbg) zu finden sein, auch werde ich dort den Zeitplan für die Lieder veröffentlichen. Ihr dürft mich auch über die Kommentarfunktion kontaktieren.

8 Gedanken zu „Vorstellung von Liedern im Bereich „Popmusik und Religion““

    1. Also, es kann immer nur eine Gruppe ein Lied vorstellen. Von daher sucht Euch bitte etwas anderes aus, ich kann Euch auch gerne ein paar Tipps geben (mach ich per Mail).

  1. Kein Problem!
    Liedwunsch: „Geboren um zu Leben“-Unheilig
    Gruppe:Isabel Krawinkel und Lea Trantau
    Liedtext:https://www.songtexte.com/songtext/unheilig/geboren-um-zu-leben-53e543f9.html
    Musikvideo:https://youtu.be/1YOovPkiMrk
    Religiöser Hintergrund:https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/glaube-ist-ungeheuer-wertvoll
    Der anonyme Sänger dichtet über das Leben,Gottvertrauen und den Tod aus Liebe zu seiner Familie und der Religion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.