Q2: Barmen und weiter

Wochenaufgabe (12./14.11.2019)

Hier gibt es nun die Aufgaben für die Woche. Es gibt zwei Arbeitsblätter mit zwei Texten:

Bitte bearbeitet die Aufgaben. Bedenkt, was ich euch schon zu den letzten Aufgaben gesagt habe: ich werde stichprobenartig einige Lösungen einsammeln und bewerten.

Q1: Religionskritik von Karl Marx

Wochenaufgabe (11./14.11.2019)

Ludwig Feuerbach war nicht der einzige, wenn auch von seiner Grundidee her der wichtigste Religionskritiker. Ihm sind einige andere gefolgt, unter anderem auch Karl Marx, dessen Religionskritik in dieser Woche im Vordergrund stehen soll.

Ihr bekommt für diese beiden Doppelstunden nur einen einzigen Text von Marx zu lesen, der allerdings, vorsichtig formuliert, nicht ganz einfach zu verstehen ist. Ohne Fremdwörterbuch und ohne Nachdenken 😉 werdet ihr nicht sehr weit kommen.

Zur Vorbereitung auf den Text macht euch bitte noch einmal klar, welche Auswirkungen die industrielle Revolution im 18./19. Jahrhundert in Deutschland hatte. Einen recht einfachen Text dazu findet ihr unter: https://klexikon.zum.de/wiki/Industrielle_Revolution (bitte nicht wundern, das ist eigentlich ein „Kinderlexikon“ – aber es lässt sich schnell als Überblick lesen. Eigentlich wisst ihr ja auch, worum es geht…).

Dann ladet euch das folgende Arbeitsblatt herunter:

Auf dem AB stehen 6 Arbeitsfragen. Diese sind nicht als Aufgaben im klassischen Sinne aufzufassen, sondern sollen euch helfen, den Text von Marx zu verstehen. Ihr müsst sie also nicht unbedingt schriftlich der Reihe nach abarbeiten.

Insgesamt ergeben sich für euch für diese Woche zwei Aufgaben, die schriftlich zu bearbeiten sind:

  1. Stellt die Religionskritik von Marx mit eigenen Worten dar: was kritisiert er, wie sieht seine Alternative aus?
  2. Vergleicht die religionskritischen Ansätze von Marx und Feuerbach: Inwiefern ist Marx ein Nachfolger Feuerbachs?